Jahresabschluss 2015

Gemäß der Selbstverpflichtungs-Erklärung des Deutschen Spendenrates veröffentlichen wir hiermit die Daten des Jahresabschlusses der DLRG Bezirk Kreis Euskirchen e.V. für 2015.

Schlussbilanz 2015

Die Bilanzsumme zum 31.12.2015 beträgt 42.325,50 € (Vorjahr: 46.423,53 €) und hat sich damit um 4.098,03 € (8,8%) verringert. Das rein operative Geschäft (ohne Abschreibungen) war positiv.
Das Anlagevermögen besteht aus Einsatz­geräten (drei Boote, ein Fahrzeug und Tauchgerät) sowie geringwertigen Wirtschaftsgütern (GWG).

Aktiva
Anlagevermögen 24.823,50 €
Forderungen -,- €
Finanzanlagen 17.502,00 €
Summe 42.325,50 €
Passiva
Kapital 28.780,72 €
Rücklagen 13.363,66 €
Verbindlichkeiten 181,12 €
Summe 42.325,50 €

Die Bilanz 2015 ist im operativen Geschäft als gesund anzusehen. Ursache des negetaiven Endergebnisses sind die hohen Abschreibungen. Zuführungen zu Rücklagen konnten nicht vorgenommen werden.

Aufwand und Ertrag 2015

Im Jahr 2015 standen unseren Erträgen von 33.607,16 € Aufwendung von 37.886,31 € gegenüber. Somit ergibt sich für das Geschäftsjahr ein Verlust von 4.279,15 €.

Ertragslage 2015

Der An­teil von Zu­wen­dungen und Spen­den ist in 2015 auf 23% vom Gesamt­ertrag gesunken.
Der Zweck­ertrag aus dem Wasser­ret­tungs­dienst genügte nicht zur Deckung der Kosten. Für die nötigen Mehrausgaben wurden Mitgliedsbeiträge und vor allem Spenden verwendet. Ca. 60% der Zuwendungen waren ohne direkte Zweckbidung von den Spendern.

Mittelverwendung 2015

Die verein­nahmten Mittel wurden aus­schließ­lich für satzungs­gemäße ge­mein­nützige Zwecke verwendet.
Über drei viertel der Mit­glieds­beiträge werden an Lan­des­ver­band und die DLRG- Bun­des­ebene abge­führt.
Besonders hervor­zuheben ist der geringe An­teil an Ver­wal­tungs­kosten.

°